PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : suche Tips für den Gardasee



jaeger80
25.01.2010, 14:37
Hallo,
konnte für den 13. bis 16.Mai noch mein Wunschhotel am Gardasee buchen. Da wir jetzt 2x 450er King Quad haben, wollen wir zumindest eins oder evtl. beide King mitnehmen.
Denke mal eins reicht und wir fahren zu zweit auf einer. Die 38 PS von der 450er dürfte ja keine Probleme machen.

Tremalzo Pass ist fix im Programm (den bin ich vor Jahren schon mit einem Suzuki Jeep gefahren--der ist echt krass, aber superschön)

Aber ich such noch weitere Tips. Möchte aber nicht den ganzen Tag auf den Quad verbringen, also lieber kürzere Touren. Wir wohnen in Peschiera, also im Süden. Aber auch Touren im Norden vom Gardasee sind kein Problem, dann schmeiss ich das King halt auf den Hänger.

Hat einer von Euch Tips

Danke

Robert

Reiner
25.01.2010, 14:40
sieh dich hier mal um
http://alpenrouten.de/Tre-Valli-Hoehenstrasse_track72.html

tremalzo ist super waren andi und ich im herbst

aber anfang mai hoffe da ist der schnee schon weg

wenn du tolle strecken gefunden hast bereichte wir wollen auch wieder runter

Holzi
25.01.2010, 14:43
Den Kaiserjägerweg am Lago Caldonazzo bei Rovereto, zum Pass Vezzena hinauf... Dann evtl. noch hoch zur Festungsanlage Spitz Verle....

mlcentral
25.01.2010, 14:52
Aber da fährt man doch mit dem Quad runter und nicht mit Auto und Hänger.........
Wir waren oberhalb vom Gardasee am Lago di Ledro,dort sind eimalig schöne Strecken für Motorräder und Quads.
Ich bin letzten Sommer mit meinem Stiefsohn dort runter und sind in einer Woche rund 2500km gefahren.
Der Weg ist doch das Ziel und die Strecke dorthin macht doch schon ab dem Allgäu einen Heidenspass.

jaeger80
25.01.2010, 17:39
Na das sehe ich anders. Obwohl es bei mir nur 350 Km Anreise sind. Bin aus dem Alter raus, wo ich mir das antun muß. Früher auch mit Motorrad und Zelt unterwegs gewesen. Ne das muss ich nicht mehr haben.

An den Lago runter fahr ich auf jeden Fall mit Auto und Hänger. Entweder ein kleiner ungebremster Hänger und eine King oder eben der größere Hänger mit zwei drauf.

Hab gerade mal beim Denzel Alpenführer nachgeschaut. So im Norden vom Gardassee scheinen einige schöne Strecken zu sein.
Hab dann vor nach dem Frühstück mit Auto und Hänger so bis etwa Riva oder Torbole zu fahren dort das Gespann abstellen und mit dem Quad weiter. Dann unterwegs irgendwo lecker Mittagessen und am Nachmittag wieder zurück.

So ein Mist hab auch gerade mein Garmin gefunden, schön die Batterien ausgelaufen, lag ja auch schon 3 Jahre im Schubladen (Garmin Map76) da werd ich auch noch schnell ein neues brauchen). Denk das macht Sinn, damit ich auch wieder zurückkomme :D

Robert

Othmar
16.03.2010, 22:32
[quote="jaeger80"]Na das sehe ich anders. Obwohl es bei mir nur 350 Km Anreise sind. Bin aus dem Alter raus, wo ich mir das antun muß. Früher auch mit Motorrad und Zelt unterwegs gewesen. Ne das muss ich nicht mehr haben.


:guru:
AAAHHHHHHHHH edlich einer, der die gleiche Meinung vertritt wie wirIich. ja, wir haben schon etliche km auf dem Buckel und dies überlassn wir gerne den jungen Wilden :grins: Quad auf den Hänger und gemütlich ans Zielort fahren, Quad ausladen und dann die Gegend geniessen. Das Problem ist ja, bis man aus seiner Gegend - ca. 100 km sage ich mal - raus ist. Dutzende male gefahren, immer das Gleiche. Und wer weiter weg will, dem bleibt meistens nur die Autobahn und dies macht ja sowieso keinen Spass.
Solltest Du mal das Tessin befahren wollen - die Berge im Maggiatal oder hoch hinauf ins Verzascatal, wir wären dabei.
Wir wünschen Euch viel Spass und vergisst nicht....BILDER wolle nwir sehen

gruss :schnecke: karin und :q2: Othmar

mlcentral
17.03.2010, 09:35
Na das sehe ich anders. Obwohl es bei mir nur 350 Km Anreise sind. Bin aus dem Alter raus, wo ich mir das antun muß. Früher auch mit Motorrad und Zelt unterwegs gewesen. Ne das muss ich nicht mehr haben.


:guru:
AAAHHHHHHHHH edlich einer, der die gleiche Meinung vertritt wie wirIich. ja, wir haben schon etliche km auf dem Buckel und dies überlassn wir gerne den jungen Wilden :grins: Quad auf den Hänger und gemütlich ans Zielort fahren, Quad ausladen und dann die Gegend geniessen. Das Problem ist ja, bis man aus seiner Gegend - ca. 100 km sage ich mal - raus ist. Dutzende male gefahren, immer das Gleiche. Und wer weiter weg will, dem bleibt meistens nur die Autobahn und dies macht ja sowieso keinen Spass.
Solltest Du mal das Tessin befahren wollen - die Berge im Maggiatal oder hoch hinauf ins Verzascatal, wir wären dabei.
Wir wünschen Euch viel Spass und vergisst nicht....BILDER wolle nwir sehen

gruss :schnecke: karin und :q2: Othmar

Immer diese Rentner-Also ich bin 45 Jahre alt und schaffe immer noch ca. 15.000km im Jahr mit Motorrad und Quad.
:q2: :q2: :q2: :q2: :q2: :q2: :q2: :q2: :q2: :q2:

Pellectronic
17.03.2010, 13:42
bin eigentlich auch kein fan von verladen, fahre auch lieber. auch erst einmal verladen, und zwar für davos, aber bei der kälte und nach einem anstrengenden tag ist das wohl verständlich

aber es ist schon so das es halt immer etwa die gleichen strecken sind die man dann fahren "muss"

hier in der schweiz finde ich das rheintal absolute sch****, geht einfach geradeaus, von einem dorf ins nächste, alles eben, und das 100km bis es dann endlich interessant wird