Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: antriebsmanschetten tausch

  1. #11
    Neuer Benutzer Avatar von Beachboy
    Das ist Beachboy's Landesflagge
    Registriert seit
    28.05.2011
    Ort
    auf der Sonneninsel Usedom
    Beiträge
    6
    Mein Fahrzeug

    CanAm Outlander 1000 XMR
    Zitat Zitat von quadprofi.cz Beitrag anzeigen
    gerade manschetten von allballs sind alles anderes als billig. epi sind scheisse. die sind hart, wenig flexibel. aber allballs sind spitze, langfristig.
    aber meinung kann man haben, klar. auch wenn sie nicht richtig ist.
    und es ist nicht zeug aus tschechien, sondern aus USA. ich sitze in tschechien, das mindert aber die qualitaet von allballs manschetten nicht.
    Ich habe also richtig gesehen. Es sind weiche Manschetten, die mit den originalen, welche aus Thermoplastik sind, nichts zu tun haben. Welche widerstandsfähiger sind und mehr aushalten, kann sich nun jeder selbst denken.

  2. # ADS

    Registriert seit
    Schon immer
    Ort
    Im Netz
    Beiträge
    Einige
    Quadworld
     

  3. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von quadprofi.cz
    Das ist quadprofi.cz's Landesflagge
    Registriert seit
    08.12.2009
    Ort
    CZ-Liberec
    Alter
    50
    Beiträge
    2.526
    Mein Fahrzeug

    Suzuki Kingquad 700+750, GAMAX 600, GAMAX 300, SMC Jumbo 300, SMC Titan 300, Adly Huricane 320
    aufgerissen werden alle mal. reicht nur, wenn man am richtigem ast vorbeilauft
    .... gruss Vlasta (...)


  4. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Don Häberle
    Das ist Don Häberle's Landesflagge
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    Nahe Kamerun
    Alter
    57
    Beiträge
    1.891
    Mein Fahrzeug

    Yamaha Gruezli 660FWA
    Quadclub/Verein

    the bonecracking quadriders - chapter Sumpfzwiesel
    Ich habe die beiden letzten Manschettentausche mit sog. Nitril-Manschetten gemacht und bin bisher zufrieden. Der Witz dabei ist, dass die so elastisch sind, dass die über einen Kegel über die zusammengebauten Gelenke geschoben/gestülpt werden. Spreizzangen gibt es auch, sind aber für den Gelegenheitsscharuber meiner Meinung nach zu aufwendig. Bei KfZ ist das schon länger üblich, weil es jede Menge Zeit spart.
    Klebemanschetten gibt es zwar auch, habe aber bisher niemanden getroffen, bei dem das auch nur kurz gehalten bzw. auch nur beim Montieren funktioniert hätte.

    Tricky beim Zerlegen von Antriebswellengelenken ist, dass man die wieder in exakt identischer Position zueinander montieren soll, weil entspr. zueinander eingelaufen. Auch darf halt kein Dreck reinkommen. Alles so Sachen im heimischen Schrauberverlies...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •