Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Seilwinde

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Elvis11
    Das ist Elvis11's Landesflagge
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    205
    Mein Fahrzeug

    Renegade

    Seilwinde

    Hi

    Mich würde mal interessieren was ihr meint was man für ne Zugkraft haben sollte/muss um mich selbst bzw. ein anderes Quad aus den Modder zu bergen.
    Mir ist klar das je Mehr desto leichter/besser geht's. Aber mich interessiert was ihr meint was für eine Zugkraft, der Winde ausreichend ist. Also wieviel Zugkraft sollte man mindestens haben ?

    Gruß Elvis

  2. # ADS

    Registriert seit
    Schon immer
    Ort
    Im Netz
    Beiträge
    Einige
    Quadworld
     

  3. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von quadprofi.cz
    Das ist quadprofi.cz's Landesflagge
    Registriert seit
    08.12.2009
    Ort
    CZ-Liberec
    Alter
    51
    Beiträge
    2.526
    Mein Fahrzeug

    Suzuki Kingquad 700+750, GAMAX 600, GAMAX 300, SMC Jumbo 300, SMC Titan 300, Adly Huricane 320
    3000-3500lb
    .... gruss Vlasta (...)


  4. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cariboo
    Das ist Cariboo's Landesflagge
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    Canada
    Alter
    57
    Beiträge
    1.413
    2500 lb reicht meiner Meinung nach fuer ein ATV,achte viel mehr darauf wie schnell sie sind.
    Denn es gibt da ganz schoen Unterschiede und bei manchen kannst du eine Zigarette rauchen bis sie das Seil drin haben.

  5. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurt88
    Das ist Kurt88's Landesflagge
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Calden bei Kassel
    Beiträge
    208
    Mein Fahrzeug

    Can Am Outlander XMR, DS 650
    Ist eigentlich auch eine Frage Deiner Stromversorgung, die Winde zieht richtig ordentlich Strom. Ansonsten tendiere ich auch aus Erfahrung zu 3000 - 3500 und zu einem stabilen Kunststoffseil
    Immer wenn Du glaubst es geht nichts mehr kommt die XMR von hinten her

  6. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tueti on Tour
    Das ist Tueti on Tour's Landesflagge
    Registriert seit
    29.12.2010
    Ort
    Woischbo (Siebenzwerge), BY
    Beiträge
    5.567
    Mein Fahrzeug

    Polaris RZR XP 1000, Buell X1 Lightning
    Quadclub/Verein

    www.quadfreunde-aichach.de
    Ein MEHR an Zugrafft kann nie schaden.
    Wenn sich Dei Kischtn mal sauber im dicken Modder mit der Bodenplatte festgesaugt hat, brauchst
    ein vielfaches an Zugkraft des Eigengewichtes um da wieder raus zu kommen.
    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm"
    Stephenie Meyer in "Biss zu Morgengrauen"




    Name: Eistüte
    Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus

  7. #6
    Super-Moderator Avatar von bastlwastl
    Das ist bastlwastl's Landesflagge
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Dahoam is Dahoam
    Beiträge
    22.903
    hallo

    standartwert für winden ist 3-4 fache des gesammtgewichts (fahrer + fahrzeuggesammtmasse)
    somit sind die bereits oben erwähnten angaben gut zu übernehmen .
    "Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

    Zum Zeitpunkt des Postens
    war ich all meiner 5 Sinne
    (Stumpfsinn, Schwachsinn, Wahnsinn, Irrsinn und Unsinn) mächtig.

  8. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Elvis11
    Das ist Elvis11's Landesflagge
    Registriert seit
    08.02.2011
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    205
    Mein Fahrzeug

    Renegade
    Hi

    Ok danke euch. Mir ist schon bewusst das ich ein vielfaches an Zugkraft benötige. Ich versenke die Kiste schon mal ordentlich im Schlamm. Ich habe bisher immer ne Winde gehabt die um die 1800kg Zugkraft hatte. Ich wollte einfach nur mal wissen was ihr da so an Erfahrungen habt. Ich habe aus dem Grund gefragt da mehr Zugkraft umso mehr Strom benötigt die Winde, meine ich. Da war dann halt die Frage ob es wirklich notwendig 1800kg benötigt.

    Also vielen Dank euch bis hierhin.

    Gruß Elvis

  9. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cariboo
    Das ist Cariboo's Landesflagge
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    Canada
    Alter
    57
    Beiträge
    1.413
    Wenn die Kraft der Winde mal nicht reichen sollte gibt es immer noch die Umlenkrolle um die Kraft zu verdoppeln.

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Querfeldeiner
    Das ist Querfeldeiner's Landesflagge
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Oberhaid bei Bamberg, Oberfranken
    Alter
    34
    Beiträge
    1.262
    Mein Fahrzeug

    Polaris Sportsman 850 XP Forest EPS EFI in sunset red
    Quadclub/Verein

    Quadfreunde Oberfranken
    Hallo Gemeinde,

    ich hänge mein Anliegen mal hier ran, da ich die Menge der Themen nicht noch mehr erhöhen möchte.

    Ich hab mir für die AHK eine Seilwinde gebaut. Diese hat 750 Watt.

    Nun meine Frage.

    Wie schließe ich diese am Besten an.

    Ich dachte zum einen an eine einfache Reihenschalten. Damit meine ich eine zusätzliche zweite Batterie mit hinten an/auf die Seilwinde und diese Batterie auf an die Batterie in der Sportsmann angeschlossen.

    Andere Idee war, da die Seilwinde für die AHK nur gelgegentlich zum Einsatz kommen soll, diese über einen modifizierten Stecke direkt an die Anhängersteckdose anzuschließen.

    Der Motor der Poli ist bie beiden Varianten immer an.

    Was meint Ihr?

    Grüßle

    Querfeldeiner
    QuerFeldEin, So Muss Das Sein !!!

  11. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cariboo
    Das ist Cariboo's Landesflagge
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    Canada
    Alter
    57
    Beiträge
    1.413
    Vergiss die Steckdose bei 750W gehen mehr als 60 Amp durch und das laesst die Kabel in Rauch aufgehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •